SaTalogoneu1
2006 2007 2008 2009
2010 2011 2012 2013
2014
2015
APRIL 2006

Ein zufälliges Treffen an einem sonnigen Wintertag Ende des Jahres 2005 in der Bodega Santa Catalina zwischen dem Hornisten Christian Auer und Tina Horne, zu jener Zeit Präsidentin von Sa Taronja: das war der Beginn einer bis heute andauernden Freundschaft - nämlich der zwischen dem Kulturverein und einer großen Zahl von Musikern aus dem Umfeld des Deutschen Symphonie Orchesters Berlin (DSO) - und es war die Geburtsstunde des Projektes SERENATA BERLIN.

 

»Sa Taronja, das Kulturzentrum im Südwesten von Mallorca, hat sein Zuhause in der Finca Ca'n Burgos in Andratx, auf dem Gelände der dortigen ehemaligen Hühnerfarm. Seit Beginn seiner Existenz bringt Sa Taronja Künstler und Kulturliebhaber aller Nationen zusammen. Das Zentrum beherbergt einen unabhängigen Kulturverein mit einem anspruchsvollen ganzjährigen Programm mit Kunstausstellungen, Theater, Konzerten mit Popularmusik, Jazz und Weltmusik, Performances mit Neuen Medien, Tanz und breitem Kursangebot. Klassische Musik war ein Privileg derjenigen, die in Mallorcas Hauptstadt Palma fuhren, bis die Idee zu Serenata Berlin in die Tat umgesetzt wurde.

Es war Christian, der auf den Namen Serenata Berlin kam, dahinter steckte die Intuition, südliches Flair mit dem Hauch des kühlen Nordens zu verbinden. Das kam seiner Vorliebe für schönes Wetter, die mediterrane Küche und südliches Ambiente entgegen und man konnte so dem etwas entspannteren Leben auf der Mittelmeerinsel frönen. Und er wußte, daß seine streßgeplagten Kollegen im Norden, alle ein bisschen "blaß um die Nase", ebenso gern ein wenig Sonne gebrauchen könnten. So wurde der Plan Realität: Gratisferien auf der Insel, alle Kosten bezahlt, als Gegenleistung dafür ein Konzert.

Im Jahr 2006, mit der Hilfe von Sponsoren wie Air Berlin, Estudi D4, Profi Konzept, Auto-Gerd, dem Ajuntament d´Andratx, der Bodega Santa Catarina und dem Restaurant Xaloc in San Elm wurden die Kosten nahezu gedeckt und die Serie konnte starten. Sechs Konzerte zwischen April und November wurden vor vollem Haus absolviert. Die Musiker, die zum ersten Mal das rustikale Theater im Ex-Hühnerstall zu Gesicht bekamen, waren anfangs ein wenig skeptisch, fanden aber schnell heraus, daß die Akustik sich hervorragend für Kammermusik eignet und das Publikum sehr enthusiastisch reagierte. Die Atmosphäre hatte etwas Magisches: laue Sommernächte, durchtränkt vom Duft von Orangenblüten und Jasmin - wunderbare Musik dringt durch die weit geöffneten Theaterfenster, sonnige Stunden am Strand oder in den Bergen - was will man mehr? Schnell bildete sich eine Warteschlange von Musikern in Deutschland, die auch nach Mallorca kommen wollten.

Zwischen 2007 und 2013 und nun im Jahr 2015, im mittlerweile 10. Jahr, lässt der Enthusiasmus nicht nach. Unermüdlich koordiniert die Geigerin Kamila Glass, längst "Veteranin" der Serie, bis heute den Fahrplan der jungen, intelligenten, preisgekrönten Gruppe von ständig wechselnden DSO-Mitgliedern und Musikern aus ihrem Umkreis, damit sie alle nach Mallorca kommen können. Es spricht sich mittlerweile herum, daß man hier gut verpflegt wird (einige verliebten sich auf den ersten Blick in unser Restaurant Limón y Chelo), neue Freunde kennenlernen und mit reichen Erinnerungen nach Hause fahren kann. Diejenigen, die in den Genuß der Konzerte kamen, waren hocherfreut, im dörflichen Andratx solch hochklassige Musik zu hören. Immer wieder kam neues Publikum nach Sa Taronja, zum Teil waren dies Menschen, die noch nie zuvor hier waren.

Eines der erklärten Ziele des Kulturvereins war es schon von Beginn an, Menschen verschiedenster Herkunft und Nationalität zu erreichen und gerade das ist mit Musik, auch der klassischen, wie wir bald feststellen sollten, sehr gut möglich. Die Eintrittspreise sind erschwinglich und die "Politik" ist flexibel: so gibt es Preisermäßigungen für Kinder, Studenten, Rentner, Musiker und alle, die sich normale Konzertpreise nicht leisten können. Denn: Kultur ist für alle da und lebt vom Austausch: die DSO-Mitglieder und Freunde kommen und teilen ihre Kunst mit uns und wir bemühen uns, diese mit Ihnen allen zu teilen.

Im Jahr 2007 hatte Serenata Berlin wieder Sponsoren, zudem konnten wir gelegentlich Konzerte unserer Musiker an anderer Stelle auf Mallorca anbieten. So spielten sie in Son Servera, Felanitx, Santa Maria, Valldemossa, für das Ajuntament d´Andratx sowie im Jahr 2011 für die "Ciudadanos Europeos" in Mallorcas neuem Casino in Porto Pi. Wir freuen uns stets über jede Möglichkeit, ein weiteres Konzert für die Musiker

Leider ist das Weiterbestehen von Serenata Berlin mehr denn je gefährdet. Die angenehmste Art der Unterstützung von des Projektes ist nach wie vor der Besuch eines der Konzerte, Seite an Seite mit inzwischen Tausenden von Klassikliebhabern, die sich in unserem kleinen Theater im Laufe der Zeit verzaubern ließen.

Sa Tartonja sucht händeringend nach neuen Sponsoren und Unterstützern, privat und öffentlich, um dieser außergewöhnlichen Konzertserie, allen anderen Events sowie schliesslich dem Gesamtkonzept "Kulturzentrum in Andratx" das Überleben zu sichern.

Wir werden und wurden von behördlicher Seite NICHT UNTERSTÜTZT, ausser von einigen privaten Sponsoren, denen wir an dieser Stelle nochmals herzlich danken.

Trotz aller Schwierigkeiten begrüßen wir Sie im Jahr 2016, zur nunmehr 11. Saison, erstklassiger Kammermusik in SA TARONJA! Wir freuen uns mit Ihnen auf das nächste Konzert am 17. September 2016 mit fünf Spitzenmusikerinnen und Musikern aus dem Umfeld des DSO.«

 

Tina Horne und Dolores Acosta

Serenatagruppenfotoalt
Andreas-Grünkorn-Sa-Ta Kopie 2
TheaterSerenata
serenatapic2
Serenata-auswärts
Serenata-auswärts
SERENATA BERLIN - Die Geschichte
SERENATA BERLIN - Archiv
Serenata-auswärts
Serenata-auswärts
SERENATA BERLIN 2016