SaTalogoneu1
SERENATA BERLIN
Konzert am Samstag, 6. Juni 2015 im Theater Sa Taronja - 21.00 Uhr
selinalohmuellerweb
kamilaglassport
AnnaKirichenkoweb
Kamila Glass
 
ist seit 2002 festes Mitglied im Deutschen Symphonie-Orchester (DSO) Berlin. Schon seit fast sieben Jahren organisiert sie zusammen mit Tina Horne die Konzertserie »Serenata Berlin« und lädt die interessantesten Musiker nicht nur aus Berlin, sondern mittlerweile aus ganz Europa und neuerdings auch aus Israel ein, um in Sa Taronja aufzutreten. Kamila Glass hat ihr Studium bei Prof. Lawrynowicz an der Chopin-Hochschule in Warschau, sowie bei Prof. Gronich und Prof. Haiberg an der Universität der Künste in Berlin mit Auszeichnung abgeschlossen.
Schon sehr früh begann Kamila Glass sich für Kammermusik zu interessieren und noch in Polen gewann sie diverse Preise bei Kammermusik- und Violinwettbewerben. Ihren »Feinschliff« erhielt sie beim Amadeus-Quartett in London.
Seitdem spielt die leidenschaftliche Kammermusikerin mit vielen verschiedenen Musikern in den unterschiedlichsten Ensembles.
Von 1998 bis 2000 war Kamila Glass mit dem DSO Berlin als Akademistin verbunden. Heute betreut sie selbst die DSO-Akademie und organisiert und unterrichtet dort Kammermusik.
Kamila Glass spielt eine Violine von Claude Augustin Miremont (Paris, 1872).
 
Anna Kirichenko
 
studierte zunächst an der Hochschule „Neshdanowa“ in ihrer Heimatstadt Odessa Klavier und Komposition. Ihre Studien im Fach Klavier setzte sie dann bei Prof. Hans Leygraf am Mozarteum Salzburg fort. Seit ihrem Debüt mit dem Philharmonischen Orchester Odessa verbindet sie eine intensive Zusammenarbeit mit Orchestern in Russland und der Ukraine. Anna Kirichenko spielte unter dem Dirigat von Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Pierre Boulez und Franz Welser-Möst und war Klavierpartnerin von Rainer Goldberg, Roberto Scandiuzzi, Kurt Rydl, Klaus Thunemann, Karl Leister und Reinhold Friedrich. Die Preisträgerin des Prokofjeff-Wettbewerbs ist Gast bei vielen internationalen Festivals; beim Bayerischen Rundfunk, bei der BBC, bei Radio France und beim Deutschlandradio liegen mehrere Aufnahmen vor. Seit 1998 lehrt Anna Kirichenko an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Von 2000 bis 2002 war sie zusätzlich an der Musikhochschule Köln verpflichtet.
 
Selina Lohmüller
 
wurde 1987 in Hechingen, Baden-Württemberg, geboren und begann im Alter von 10 Jahren mit dem Klarinettenspiel bei ihrem Vater Josef Lohmüller. An der Musikhochschule Karlsruhe studierte sie als Jungstudentin bei Dr. Otto Kronthaler, bei dem sie 2006 ihr Vollzeitstudium aufnahm. Ab 2008 erweiterte sie ihre Studien bei Prof. Johann Hindler an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und spielte regelmäßig als Aushilfe im Wiener Staatsopernorchester. Weitere Orchestererfahrungen sammelte Selina Lohmüller als Soloklarinettistin an der Wiener Volksoper, beim Radio- Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und beim Hr-Sinfonieorchester. Als Stipendiatin der Herbert-von-Karajan-Akademie von 2010-2012 wurde sie von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker gefördert. Selina Lohmüller war von 2012-2014 Soloklarinettistin des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin.
Zur Zeit studiert sie bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und spielt regelmäßig als Aushilfe bei den Berliner Philharmonikern, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und dem Konzerthausorchester Berlin.
 
Wieder einmal begrüßen wir im Jahr 2015 die Mitglieder und Freunde des DSO Berlin (Deutsches Symphonie Orchester). Die Violinistin Kamila Glass, Organisatorin der Serie, hat immer wieder selbst auf unserer Bühne gestanden; Serenata-Fans erinnern sich sicher auch an die wundervolle Pianistin Anna Kirichenko, die im Jahr 2008 mit einem Quintett bei uns war. Ein neues Gesicht ist die junge Klarinettistin Selina Lohmüller. Interessanterweise hatten wir in all den Jahren nie zuvor, in über 50 Konzerten, ein Klavier-Violine-Klarinetten-Trio hier. Das ungewöhnliche Programm, mit Werken sehr unterschiedlicher Komponisten, wurde eigens von diesem Trio zusammengestellt, und zwar für Auftritte in der großen Konzerthalle des Kreuzfahrtschiffes MS „Europa” (fünfmal größer als die berühmte Titanic…) in vergangenen Sommer.
Selina, 28 Jahre jung, ergatterte bereits einige eindrucksvolle Engagements in ihrer kurzen Karriere, trat mit den Berliner Philharmonikern und anderen deutschen Toporchestern auf. Von 2012-2014 war sie Solistin beim DSO. Die drei Musikerinnen freuen sich sehr auf ihren Auftritt im zwar weniger glamourösen, aber dafür wesentlich intimeren Hühnerstall-Theater von Sa Taronja.
 
Selina Lohmüller - Klarinette
Anna Kirichenko - Klavier
Kamila Glass - Violine
 
Tapas-Büffet und Getränke im Restaurant Limón y Chelo ab 19:30 Uhr.
 
Entritt: 20 € (Sa Taronja-Mitglieder: € 12)
Studenten und Arbeitslose: Eintritt frei. Ermäßigungen für Gruppen und Senioren. RESERVIERUNGEN: 971 23 52 68
 
 
Das Programm:
 
Aram Chatschaturjan: Trio für Klarinette, Violine und Klavier (1932)
 
Andante con dolore, molto espressione
Allegro-Allegretto-Allegro agitato-Maestoso pesante
Modearato-Presto
 
 
Claude Debussy: Sonate für Violine und Klavier g-moll (1917)
 
Allegro vivo
Interméde. Fantastique et léger
Finale. Trés aniemé
_______________________
 
Joseph Horovitz: Sonatina für Klarinette und Klavier (1981)
 
Allegro calmato
Lenro quasi Andante
Con brio
 
Igor Strawinsky: Suite aus „L´histoire du soldat“ für Klarinette, Violine und Klavier (1919)
 
Marsch des Soldaten
Die Geige des Soldaten
Kleines Konzert
Tango – Walzer – Ragtime
Tanz des Teufels
 
 
SERENATA BERLIN 2015